monogam

GrammatikAdjektiv
Worttrennungmo-no-gam
Wortbildung mit ›monogam‹ als Grundform: ↗monogamisch
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
von der Anlage her auf nur einen Geschlechtspartner bezogen
b)
Ethnologie nur die Einehe kennend

Thesaurus

Synonymgruppe
an einen Partner (dauerhaft) gebunden · monogam
Antonyme
  • monogam

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beziehung Ehe Paar Partnerschaft Treue Verhalten Zweierbeziehung heterosexuell leben lebend polygam streng treu

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›monogam‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das wird um so unwahrscheinlicher, je vorsichtiger, je monogamer die Personen der jeweiligen Gruppen sind.
Die Zeit, 17.06.1988, Nr. 25
Manchmal scheinen die Hähne auch in monogamer Ehe zu leben.
Natzmer, Gert von: Tierstaaten und Tiergesellschaften, Berlin: Safari-Verl. 1967, S. 378
Bisher glaubten die Forscher, 90 % aller Vögel seien monogam.
Bild, 26.03.2004
Hier kann man also von einer richtigen Familie reden, nur ist sie nicht monogam, sondern polygam aufgebaut.
Buddenbrock, Wolfgang von: Das Liebesleben der Tiere, Bonn: Athenäum 1953, S. 163
Die mit der himmlischen Liebe sind also eigentlich die monogamen Männer oder solche, die es werden möchten.
Reventlow, Franziska Gräfin zu: Von Paul zu Pedro. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1912], S. 10969
Zitationshilfe
„monogam“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/monogam>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Monofonie
monofon
Monofilstrumpf
monofil-
monofil
Monogamie
monogamisch
Monogamist
monogen
Monogenese