Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

mordlustig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung mord-lus-tig
Wortzerlegung Mord -lustig
eWDG

Bedeutung

voller Mordlust
Beispiel:
seine Augen funkelten mordlustig

Verwendungsbeispiele für ›mordlustig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Insbesondere die mordlustigen und todesbereiten Moslems ängstigen uns, weil wir sie nicht begreifen können. [Die Zeit, 11.02.1991, Nr. 06]
Es sei denn, das Volk erleidet einen febrilen mordlustigen Anfall. [Die Zeit, 06.07.2009, Nr. 27]
Bei Männern kann ich mich fast in eine mordlustige Bestie verwandeln, ich erlebe eine körperliche Aggression, die mich fast dazu treibt, Männer zu erwürgen. [Die Zeit, 28.09.1984, Nr. 40]
Jene, die das mordlustige Tier gesehen haben wollen, beschrieben es als langhaarig, zottig und größer als ein Hund, mit schwarz‑grauem Fell und hellen Pfoten. [Süddeutsche Zeitung, 14.02.1996]
Ihre Gesinnung war deutsch‑national, beide gehörten sie dem mordlustigen Freikorps Epp an. [Die Zeit, 22.06.2006, Nr. 26]
Zitationshilfe
„mordlustig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/mordlustig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
mordio
mordgierig
morden
mordbegierig
morbiphor
mordlüstern
mords-
mordsbrav
mordsdumm
mordshässlich