morgens

GrammatikAdverb
Aussprache
Worttrennungmor-gens
eWDG, 1974

Bedeutung

am Morgen
Beispiele:
um sechs (Uhr) morgens aufstehen
wann fährt morgens der erste Zug?
von morgens bis abends

Thesaurus

Synonymgruppe
am Morgen · morgens
Assoziationen
  • (noch) keine acht · (noch) keine acht Uhr · (sehr) früh am Morgen · am frühen Morgen · früh am Tag · ↗frühmorgens · in der Früh(e) · sehr früh  ●  (schon) in der ersten Frühe  geh., veraltend, literarisch, variabel · zu früher Stunde  geh., veraltend, literarisch
  • (sehr) früh · beim ersten Hahnenschrei · beim ersten Sonnenstrahl · in aller Frühe · mit dem ersten Hahnenschrei · mit dem ersten Sonnenstrahl  ●  in aller Herrgottsfrühe  ugs.
  • Frühe · Frühzeitigkeit
  • alle Morgende · ↗allmorgendlich · an allen Morgenden · an jedem Morgen · immer morgens · jeden Morgen · morgens (... immer)
Synonymgruppe
alle Morgende · ↗allmorgendlich · an allen Morgenden · an jedem Morgen · immer morgens · jeden Morgen · morgens (... immer)
Assoziationen
  • am Morgen · morgens

Typische Verbindungen
computergeneriert

abholen anrufen aufbrechen aufschlagen aufschließen aufstehen aufwachen ausrücken ausschlafen beginnen betreten duschen ereignen erwachen früh frühstücken joggen klingeln krähen losfahren losgehen läuten putzen pünktlich schleichen schmieren stürmen trinken wach wecken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›morgens‹.

Zitationshilfe
„morgens“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/morgens>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Morgenrundgang
Morgenröte
Morgenrot
Morgenrock
Morgenreif
Morgenschein
Morgenschicht
Morgenschimmer
Morgenschlaf
morgenschön