moslemisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung mos-le-misch
Wortzerlegung  Moslem -isch
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

die Muslime, ihren Glauben, ihren Herrschaftsbereich betreffend

Typische Verbindungen zu ›moslemisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›moslemisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›moslemisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie erzieht ihre Tochter im christlichen Glauben, den gemeinsamen Sohn mit dem Aga Khan im moslemischen Glauben.
Bild, 29.07.2005
Zu weiblich ist sie den einen, zu wenig moslemisch den anderen.
Der Tagesspiegel, 06.09.1999
Wir achten den islamischen Glauben, und wir sind bereit, mit allen moslemischen Ländern zusammenzuarbeiten.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1980]
Der unter moslemischer Verwaltung stehende Bezirk nimmt fast den gesamten Ostteil der Altstadt ein.
o. A. [zb]: Tempelberg. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1990]
Nach moslemischer Überlieferung fuhr von hier der Prophet Mohammed in den siebten Himmel.
o. A. [ms]: Felsendom. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1982]
Zitationshilfe
„moslemisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/moslemisch>, abgerufen am 05.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
mosleminisch
Moslem
Moskitostich
Moskitonetz
Moskitogitter
mosso
Most
Mostbütte
mosten
Mosterei