multi-

GrammatikAffix
Worttrennungmul-ti-
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›multi-‹ als Erstglied: ↗Multiethnolekt · ↗Multifunktionsanzeige · ↗Multifunktionär · ↗Multimeter · ↗Multimillionär · ↗Multitalent · ↗Multivitaminsaft · ↗multidimensional · ↗multidisziplinär · ↗multiethnisch · ↗multifaktoriell · ↗multifil · ↗multifunktional · ↗multikausal · ↗multikulturell · ↗multilateral · ↗multilingual · ↗multimedial · ↗multimodal · ↗multinational · ↗multinuklear · ↗multiperspektivisch · ↗multipolar · ↗multireligiös · ↗multistabil · ↗multivalent · ↗multivariat
eWDG, 1974

Bedeutung

vielfach
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

multi- ‘viel, vielfach’. Lat. multi-, Kompositionsform von lat. multus ‘viel, groß, stark’, steht nach lat. Vorbild (vgl. lat. multicolor ‘vielfarbig, bunt’, multiformitās ‘Mannigfaltigkeit’) seit dem 19. Jh. häufig als erstes Glied in nominalen Zusammensetzungen, vgl. multiflorisch Adj. ‘vielblumig’, multiform Adj. ‘vielförmig’, multipolar Adj. ‘mehrere Pole habend’ (19. Jh.), Multimillionär m. ‘Besitzer von mehreren Millionen’, multinational Adj. ‘aus vielen Nationen bestehend, viele Nationen betreffend’ (20. Jh.), vgl. multinationale (‘in mehreren Staaten operierende und Einfluß ausübende’) Konzerne.
Zitationshilfe
„multi-“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/multi->, abgerufen am 16.12.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Multi
Multebeere
mulschig
mulsch
mulmig
Multicast
multidimensional
Multidimensionalität
multidisziplinär
multiethnisch