multilateral

Grammatik Adjektiv
Worttrennung mul-ti-la-te-ral
Herkunft Latein
Wortzerlegung multi-lateral
Wortbildung  mit ›multilateral‹ als Erstglied: ↗Multilateralismus
eWDG, 1974

Bedeutung

in der Politik, im internationalen Handelsverkehr und Zahlungsverkehr mehrere Partner zugleich betreffend, mehrseitig
Beispiele:
ein multilateraler (Staats)vertrag, Handel, Zahlungsverkehr, ein multilaterales Abkommen, Verrechnungssystem
eine multilaterale (Atom)streitmacht, Atomflotte, Kernwaffenrüstung
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

lateral · bilateral · multilateral
lateral Adj. ‘seitlich, von einer Seite ausgehend’, entlehnt (um 1800) aus gleichbed. lat. laterālis, zu lat. latus (Genitiv lateris) n. ‘Seite’. Dazu als Neubildungen die Zusammensetzungen bilateral Adj. ‘zweiseitig, von zwei Seiten ausgehend’ (19. Jh.), in Verbindung mit ↗bi- ‘zwei-, doppel-’ (s. d.), und multilateral Adj. ‘viel-, mehrseitig’ (20. Jh.), in Verbindung mit lat. multus ‘viel’.

Thesaurus

Synonymgruppe
mehrseitig · multilateral · ↗vielseitig

Typische Verbindungen zu ›multilateral‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

AbkommenBeispielsätze anzeigen AssoziierungBeispielsätze anzeigen AtomflotteBeispielsätze anzeigen AtommachtBeispielsätze anzeigen AtomstreitkraftBeispielsätze anzeigen AtomstreitmachtBeispielsätze anzeigen DiplomatieBeispielsätze anzeigen EntwicklungsbankBeispielsätze anzeigen FinanzorganisationBeispielsätze anzeigen GeberBeispielsätze anzeigen HandelsabkommenBeispielsätze anzeigen HandelsgesprächBeispielsätze anzeigen HandelsordnungBeispielsätze anzeigen HandelsorganisationBeispielsätze anzeigen HandelsregelBeispielsätze anzeigen HandelssystemBeispielsätze anzeigen HandelsverhandlungBeispielsätze anzeigen InvestitionsabkommenBeispielsätze anzeigen Kernstreitmacht KonsultationBeispielsätze anzeigen KreditgeberBeispielsätze anzeigen KreditorganisationBeispielsätze anzeigen NATO-AtomstreitmachtBeispielsätze anzeigen NuklearstreitmachtBeispielsätze anzeigen Stahlabkommen StreitmachtBeispielsätze anzeigen UmweltabkommenBeispielsätze anzeigen VerrechnungBeispielsätze anzeigen ZahlungssystemBeispielsätze anzeigen bilateralBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›multilateral‹.

Verwendungsbeispiele für ›multilateral‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie haben kein Interesse mehr daran, sich für ein multilaterales System zu engagieren.
Der Tagesspiegel, 12.08.2001
Sie lassen sich wieder, ohne das Wort hervorzukehren, auf multilaterale Politik ein.
Die Zeit, 21.11.1997, Nr. 48
Erst nach Kriegsende haben die Völker langsam wieder den Weg zum multilateralen Handel zurückgefunden.
Nahmer, Nöll von der Robert: Weltwirtschaft und Weltwirtschaftskrise. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 18864
Damit wurden erste Schritte zur bilateralen und multilateralen Gewinnung »neuen Wissens« unternommen.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - W. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 6949
Die Lösung könne nur im Rahmen eines Gesamtpaketes gefunden werden, das sich aus bilateralen und aus multilateralen Ergebnissen zusammensetzen müsse.
Nr. 277: Gespräch Teltschik mit Gorbatschow vom 14. Mai 1990. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1990], S. 24697
Zitationshilfe
„multilateral“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/multilateral>, abgerufen am 26.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
multikulturell
Multikulturalität
Multikulturalismus
Multikultur
Multikulti
Multilateralismus
multilingual
Multilingualismus
Multilinguismus
Multimedia