multiplizieren

GrammatikVerb · multiplizierte, hat multipliziert
Aussprache
Worttrennungmul-ti-pli-zie-ren (computergeneriert)
HerkunftLatein
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Mathematik um eine bestimmte Zahl vervielfachen; malnehmen
2.
bildungssprachlich
a)
vervielfältigen; (steigernd) zunehmen lassen, vermehren
b)
sich steigernd zunehmen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

multiplizieren · Multiplikation
multiplizieren Vb. ‘malnehmen, vervielfachen’, entlehnt (15. Jh.) in die mathematische Fachsprache aus lat. multiplicāre ‘vervielfältigen, vermehren, vergrößern’ (zu lat. multiplex ‘vielfach, vielfältig, mannigfaltig’, aus lat. multi-, der Kompositionsform von lat. multus ‘viel, groß, stark’ und lat. plicāre ‘zusammenfalten’). Es behauptet sich gegen älteres mehren (um 1400) und die in gleichem Sinne gebrauchten jüngeren vielfältigen (16. Jh.), vervielfältigen (17. Jh.). Multiplikation f. ‘Vervielfachung’, anfangs auch Multiplicatz (15. Jh.), lat. multiplicātio (Genitiv multiplicātiōnis).

Thesaurus

Synonymgruppe
multiplizieren (mit) · ↗vervielfachen  ●  ↗malnehmen (mit)  ugs.
Antonyme
  • multiplizieren (mit)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aktienkurs Anzahl Betrag Börsenkurs Einwohnerzahl Faktor Faktorpreis Gesamtzahl Hebesatz Jahreskaltmiete Jahresmiete Koeffizient Konstante Meßzahl Primzahl Punktwert Quadrat Rentenwert Vervielfältiger Ziffer addieren dividieren errechnen hochrechnen man miteinander multiplizieren potenzieren subtrahieren summieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›multiplizieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das alles sei dann, viertens, noch mal mit 500 zu multiplizieren.
Die Zeit, 02.06.2006, Nr. 23
Wie multipliziert man im Kopf eine zweistellige Zahl mit 55?
o. A.: bdw-online. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]
Addiert und subtrahiert wurde zwar im alten Ägypten nicht anders als heute, aber multipliziert und dividiert wurde in einem umständlichen und schwerfälligen Verfahren.
Wilson, John A.: Ägypten. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 814
Der körperliche Inhalt des Z. ist gleich dem Inhalt der Grundfläche multipliziert mit der Höhe.
o. A.: Z. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 25837
Um ihre Ordnungszahl festzustellen, multiplizieren wir (284) mit dem gemeinsamen Nenner.
Planck, Max: Einführung in die Theoretische Optik, Leipzig: Hirzel 1927, S. 114
Zitationshilfe
„multiplizieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/multiplizieren>, abgerufen am 16.12.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Multiplikatoranalyse
Multiplikator
Multiplikativum
multiplikativ
Multiplikationszeichen
Multiplizität
Multiplum
Multipol
multipolar
Multiprogramming