Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

mundfertig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung mund-fer-tig
Wortzerlegung Mund -fertig
Wortbildung  mit ›mundfertig‹ als Erstglied: Mundfertigkeit
eWDG

Bedeutung

verbrauchsfertig
Beispiel:
das Bedürfnis nach mundfertigen Nahrungsmitteln

Thesaurus

Synonymgruppe
(immer) die passende Antwort (parat) haben · (jemandem) nichts schuldig bleiben · geistesgegenwärtig · keine Antwort schuldig bleiben · mit flinker Zunge · mundfertig · nie um eine Antwort verlegen (sein) · sofort eine Antwort parat haben · spritzig · um keine Antwort verlegen · wortgewandt · zungenfertig  ●  schlagfertig  Hauptform · flinkzüngig  geh., selten · nicht auf den Mund gefallen  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
mundfertig · verzehrfertig
Assoziationen
Synonymgruppe
in Häppchengröße · mundfertig
Assoziationen
  • mundfertig · verzehrfertig

Verwendungsbeispiele für ›mundfertig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mal mundfertig virtuos, mal grell heiter, am Ende boshaft und auch ziemlich verrückt. [Süddeutsche Zeitung, 27.02.1995]
Und wenn die Entschuldigungsgründe für jedermann, mundfertig zubereitet, von Pädagogen frei Haus geliefert werden? [Die Zeit, 14.08.1981, Nr. 34]
Natürlich – beim Vietnamesen muß keiner am Geflügelbein nagen – wird die Ente nach dem Backen fein säuberlich und mundfertig zerlegt. [Süddeutsche Zeitung, 07.02.1994]
Es sind die Jahre der rot‑grünen Umverteilung von unten nach oben und der von einem VW‑Manager mundfertig dargereichten Hartz‑IV‑Gesetze. [Die Zeit, 31.07.2009, Nr. 14]
Können unsere Promis finger‑ oder mundfertig ein Instrument zum Leben erwecken? [Bild, 14.03.2002]
Zitationshilfe
„mundfertig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/mundfertig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
mundfaul
munden
mundartlich
mundan
mumpfen
mundgeblasen
mundgerecht
mundieren
mundtot
munitionieren