musikdramatisch

GrammatikAdjektiv
Worttrennungmu-sik-dra-ma-tisch (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ansatz Geschehen Gestaltung Konzeption Schaffen Spannung Stil Werk

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›musikdramatisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie schafft es dieser italienische Komponist, mit wenigen zarten Klängen eine so starke musikdramatische Wirkung zu erzielen?
Die Zeit, 30.05.2011, Nr. 22
Zu Beginn des zweiten Aktes findet sich eine ausgebaute musikdramatische Szene.
Schuhmann, Otto: Meyers Opernbuch, Leipzig: Bibliograph. Inst. 1938 [1935], S. 122
Rein äußerlich gesehen überwindet er deren starre Form, spannt einen musikdramatischen Bogen, statt bloß Nummern aneinander zu reihen.
Süddeutsche Zeitung, 22.05.2000
Ein Jahr später ging er an die musikdramatische Schule Lyssenkos über.
Antonowytsch, Myroslav: Rewutsky. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1963], S. 33689
Seine Bemühungen um musikdramatische Wahrhaftigkeit fanden ihren Niederschlag in dem unvollendet hinterlassenen Steinernen Gast.
Fath, Rolf: Komponisten - D. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 24632
Zitationshilfe
„musikdramatisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/musikdramatisch>, abgerufen am 26.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Musikdrama
Musikdirektor
Musikdatei
Musikdampfer
Musikcorps
Musikeinlage
Musikenthusiast
Musiker
Musikerleben
Musikerlebnis