Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

mutzen

Grammatik Verb
Worttrennung mut-zen
Wortbildung  mit ›mutzen‹ als Erstglied: mutzig  ·  mit ›mutzen‹ als Letztglied: aufmutzen
DWDS-Verweisartikel

Bedeutung

Synonym zu motzen

letzte Änderung:

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

mutzen1 · aufmutzen · aufmotzen
mutzen1 Vb. ‘stutzen, abschneiden, (modisch) zurechtschneidern, schmücken’, spätmhd. mnd. mutzen, spätmhd. gemützert ‘(modisch) geschlitzt’ (14. Jh.). Herkunft unbekannt. Aus ital. mozzare ‘abschneiden’? aufmutzen Vb. ‘herausputzen, schmücken’ (15. Jh.), ‘etw. übertreiben, aufbauschen’ (16. Jh.). In neuerer Zeit aufmotzen Vb. (20. Jh.).
Zitationshilfe
„mutzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/mutzen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
mutwillig
mutuell
mutual
muttersprachlich
mutterseelenallein
mutzig
my-
myel-
myelo-
myelogen