Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Nächste, der

Alternative Schreibung nächste
Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Nächsten · Nominativ Plural: Nächsten
Aussprache 
Worttrennung Nächs-te ● nächs-te (computergeneriert)
Wortbildung  mit ›Nächste‹ als Erstglied: Nächstenliebe
eWDG

Bedeutung

gehoben Mitmensch
Beispiele:
die Verpflichtung, seinem Nächsten zu helfen
sich für seine Nächsten verantwortlich fühlen
die haben auch schon immer den Tod im Auge des lieben Nächsten gesehen [ H. KantAula441]
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat A2.

Typische Verbindungen zu ›Nächste‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bieten die DWDS-Wortprofile zu ›Nächste‹ und ›nächste‹.

Verwendungsbeispiele für ›Nächste‹, ›nächste‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ohne sie würden wir das Herz unseres Nächsten nicht erreichen. [Schwanitz, Dietrich: Bildung, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 409]
Deines Nächsten Weib, Kuh, Kalb, Esel begehrt?, wird man kaum ernst bleiben können. [Gütersloh, Albert Paris: Sonne und Mond, München: Piper 1984 [1962], S. 1054]
Aber es liegt in unserem »wohlverstandenen« Interesse, auch das Interesse des Nächsten zu berücksichtigen. [Vorländer, Karl: Geschichte der Philosophie. In: Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1913], S. 3349]
Er hätte sich für seinen biblisch Nächsten opfern können, mit seinem Leben. [konkret, 1999]
Wir galten als die Nächsten auf dem Weg nach unten. [Die Zeit, 08.12.2012, Nr. 49]
Zitationshilfe
„Nächste“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/N%C3%A4chste>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
nächstdem
nächstbest
nächstbesser
nächst
nymphomanisch
nächstens
nächstfolgend
nächstfällig
nächstgelegen
nächsthöchst