nächstfällig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung nächst-fäl-lig
Wortzerlegung nächstfällig
eWDG, 1974

Bedeutung

als nächstes fällig
Beispiel:
die nächstfällige Aufgabe

Typische Verbindungen zu ›nächstfällig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›nächstfällig‹.

Verwendungsbeispiele für ›nächstfällig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das merkten wir erst bei den Vorbereitungen für die nächstfällige Einkommensteuererklärung.
Die Zeit, 09.06.1978, Nr. 24
Unschädlich ist, wenn die Darlehensvaluta nur aus technischen Gründen durch Gebühren, Kosten und Zinsen erhöht wird, diese aber dann mit der nächstfälligen Zahlung ausgeglichen wird.
Süddeutsche Zeitung, 26.10.1995
Aber in dem nun koordinierten Figurenquartett liegt der emotionale Sprengstoff schon zündfertig, und die nächstfällige Verwandtschaftswahl zeichnet sich ab.
Süddeutsche Zeitung, 13.07.2002
In diesem Fall rückt auf den freigewordenen Abgeordnetenplatz der nächstfällige Anwärter aus der (Reserve-)Liste der Partei des Ausscheidenden nach.
Die Zeit, 17.05.1985, Nr. 21
Als nächstfälliger Wunsch wurde vielfach die Abänderung der Ostgrenzen gegen Polen bei Danzig, am Korridor und in Oberschlesien bezeichnet.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1933]
Zitationshilfe
„nächstfällig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/n%C3%A4chstf%C3%A4llig>, abgerufen am 19.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nachsteuer
nachsterben
nächstens
nachstenographieren
nachstenografieren
nächstfolgend
nächstgelegen
nächsthöchst
nächsthöher
nächstjährig