näherliegen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungnä-her-lie-gen (computergeneriert)
eWDG, 1974

Bedeutung

etw. liegt näheran etw. denkt man eher, auf etw. kommt man leichter
Beispiel:
es lag näher zuzustimmen als abzuraten

Verwendungsbeispiele für ›näherliegen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ist für Sie als Christ das Wort Verantwortung nicht näherliegend?
Der Tagesspiegel, 23.03.2002
Gleichzeitig bekamen die chinatreuen Kommunisten auch noch Wind aus einer ihnen nähergelegenen Ecke zu verspüren.
Die Zeit, 14.03.1975, Nr. 12
Hätte aber aus Innsbrucker Sicht nicht eine Kooperation mit Bayern nähergelegen?
Süddeutsche Zeitung, 05.12.1997
Das war um so näherliegend, als der Vertreter der Bundesregierung auf die weitgehenden politischen Folgen des geplanten Urteils hingewiesen hat.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1954]
Sicher, Whisky hätte bei Hemingway nähergelegen, aber den Spirituosenmarkt haben schon die Picassos im Visier.
Die Welt, 12.06.1999
Zitationshilfe
„näherliegen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/n%C3%A4herliegen>, abgerufen am 25.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
näherkommen
Näherin
Naherholungsgebiet
Naherholung
Näherei
nähern
Näherrecht
näherrücken
näherrutschen
näherstehen