Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

nährstoffreich

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung nähr-stoff-reich
Wortzerlegung Nährstoff -reich
eWDG

Bedeutung

reich an Nährstoffen

Thesaurus

Synonymgruppe
gehaltvoll · kalorienreich · nahrhaft · nährend · nährstoffreich · reichhaltig · sättigend  ●  mächtig  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›nährstoffreich‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›nährstoffreich‹.

Verwendungsbeispiele für ›nährstoffreich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Erde soll nicht zu nährstoffreich sein, sonst blühen die Pflanzen nur spärlich. [Reinhardt Höhn, Blumen für den Balkon: Berlin: VEB Deutscher Landwirtschaftsverlag 1976, S. 44]
Die Erde sei humos, aber nicht zu nährstoffreich, sonst blühen die Pflanzen schlecht. [Reinhardt Höhn, Blumen für den Balkon: Berlin: VEB Deutscher Landwirtschaftsverlag 1976, S. 50]
Die Erde soll nicht zu nährstoffreich, sondern eher etwas sandhaltiger sein. [Reinhardt Höhn, Blumen für den Balkon: Berlin: VEB Deutscher Landwirtschaftsverlag 1976, S. 87]
Ein reines, frisches, natürliches und nährstoffreiches Getränk mit einem delikaten Geschmack ", Geschmack", heißt es. [Süddeutsche Zeitung, 16.09.2000]
Es gibt weniger Plankton, es ist auch nicht mehr so nährstoffreich. [Bild, 21.02.2000]
Zitationshilfe
„nährstoffreich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/n%C3%A4hrstoffreich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
nährstoffarm
nährig
nähren
näherungsweise
nähertreten
nämlich
närrisch
näseln
nässeln
nässen