Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

nörglerisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung nörg-le-risch
Wortzerlegung Nörgler -isch

Thesaurus

Synonymgruppe
genervt · missmutig · nörglerisch · quengelig · querulantenhaft · querulantisch · unruhig  ●  angesäuert  ugs. · gefrustet  ugs. · grämlich  geh., veraltend · maulig  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›nörglerisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie teilte ihr Zimmer mit geschwätzigen und nörglerischen, mit geistig verwirrten und mit sterbenden Frauen. [Die Zeit, 14.12.1984, Nr. 51]
Warum war er selbst angesichts dieser offensichtlichen Erfolge der Partei noch nörglerisch? [Bredel, Willi: Die Väter. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelausgaben, Bd. 7, Berlin: Aufbau-Verl. 1973 [1946], S. 345]
Andererseits wirkt er aufgrund seiner Gründlichkeit oft kühl, nörglerisch bis übellaunig. [Bild, 15.05.2003]
Und überall treffe ich leidenschaftliche Böll‑Leser, enthusiastische Anhänger und nörglerische Kritiker. [Die Zeit, 14.12.1973, Nr. 51]
Doch jetzt, ein halbes Jahr später, sind die Franzosen in Sachen Politik genauso unzufrieden und nörglerisch wie eh und je. [Der Tagesspiegel, 23.10.2002]
Zitationshilfe
„nörglerisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/n%C3%B6rglerisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
nörgeln
nörgelig
nören
nördlich
nördl. Br.
nörglig
nötig
nötigen
nötigenfalls
nüber-