nachbekommen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungnach-be-kom-men (computergeneriert)
Wortzerlegungnach-bekommen
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
etw. nachträglich, zusätzlich bekommen
Beispiele:
er kam zu spät, bekam aber sein Essen nach
sie hatte zu wenig gekocht, deshalb konnte keiner etwas nachbekommen
2.
landschaftlich jmd. bekommt etw. nach
a)
etw. tritt für jmdn. nach etw. ein
Beispiel:
in dieser Angelegenheit werden wir wohl Schwierigkeiten nachbekommen
b)
nach etw. entsteht etw. in jmdm., zeigt sich etw. in jmdm.
Beispiel:
sie hat gestern so gefroren, da wird sie wohl eine Erkältung nachbekommen
Zitationshilfe
„nachbekommen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/nachbekommen>, abgerufen am 14.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
nachbeizen
Nachbeize
Nachbehandlung
nachbehandeln
Nachbeben
Nachbemerkung
nachberechnen
nachbereiten
Nachbereitung
Nachbericht