nachberechnen

GrammatikVerb
Worttrennungnach-be-rech-nen
Wortzerlegungnach-berechnen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

im Nachhinein noch zusätzlich eine bestimmte Summe in Rechnung stellen

Verwendungsbeispiele für ›nachberechnen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vor allem bei verschiedenen Service-Providern kommt es deshalb immer wieder vor, dass Nachrichten, die schon vor langer Zeit verschickt wurden, nachberechnet werden.
Die Welt, 03.11.2000
Dann werden mir 235,29 Mark Gebühren vom Februar bis Dezember 1998 nachberechnet!
Bild, 09.03.1998
Somit wurde dem Ministerpräsidenten nur ein Teil der Personalkosten – laut Finanzminister sechzig Prozent – nachberechnet.
Süddeutsche Zeitung, 31.05.2001
Zitationshilfe
„nachberechnen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/nachberechnen>, abgerufen am 20.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nachbemerkung
nachbekommen
nachbeizen
Nachbeize
Nachbehandlung
nachbereiten
Nachbereitung
Nachbericht
nachbesetzen
nachbesprechen