nacherleben

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungnach-er-le-ben
Wortzerlegungnach-erleben
eWDG, 1974

Bedeutung

etw., was man selbst oder ein anderer erlebt hat, nachträglich noch einmal erleben, miterleben
Beispiel:
viele Videos lassen uns den Urlaub zu Hause nacherleben

Thesaurus

Synonymgruppe
folgen (mit Dativ) · ↗nachempfinden · nacherleben · ↗nachfühlen · ↗nachvollziehen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abenteuer Besucher Ereignis Leser Passion Zeitraffer einmal erleben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›nacherleben‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Film kann man die Evolution des Sports noch einmal nacherleben.
Süddeutsche Zeitung, 08.10.2002
Doch jetzt könnte ich es, ich bin innerlich bereit, alles nachzuerleben.
Die Zeit, 16.09.1999, Nr. 38
Es ist nur durch die Tat des Künstlers da und setzt bei dem Betrachter die Fähigkeit voraus, diese Tat schöpferisch in sich nachzuerleben.
Zeitschrift des Deutschen Vereins für Kunstwissenschaft, 1940, Nr. 2/3, Bd. 7
Dieser Melodiestil will von sich aus verstanden und nacherlebt sein.
Sartori, Claudio u. a.: Italien. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1957], S. 42146
Wißt ihr nun, ihr, die ihr diesen Tag nacherlebt habt, von dem ich redete, wißt ihr nun, was es heißt, Wandrer sein zwischen beiden Welten?
Flex, Walter: Der Wanderer zwischen beiden Welten, München: C.H. Beck [1933] [1917], S. 41
Zitationshilfe
„nacherleben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/nacherleben>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nacherfüllung
nacherfüllen
Nacherbschaft
Nacherbe
nachentrichten
Nachernte
nacherzählen
Nacherzählung
nachexerzieren
Nachfahr