nachfeiern

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung nach-fei-ern
Wortzerlegung nach-feiern
eWDG, 1974

Bedeutung

siehe auch nachbekommen (1)
Beispiele:
er feierte seine Hochzeit mit seinen Kollegen nach
der Geburtstag fiel in den Urlaub, wurde aber nachgefeiert

Typische Verbindungen zu ›nachfeiern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›nachfeiern‹.

Verwendungsbeispiele für ›nachfeiern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn das Baby da ist, will das Paar die Hochzeit auf einem großen Fest mit vielen Freunden nachfeiern.
Bild, 27.05.2003
Also wird weiterhin dreimal acht Stunden gearbeitet und dafür einmal in der Woche nachgefeiert.
Die Zeit, 15.02.1971, Nr. 07
Seine Kollegen waren es auch, die ihn überredeten, den Geburtstag ganz groß nachzufeiern.
Süddeutsche Zeitung, 06.06.2001
Panagiotis und seine Spieler werden dann versuchen, in einer Nacht ein Vierteljahrhundert nachzufeiern.
Süddeutsche Zeitung, 31.05.1994
Immerhin wird an diesem Wochenende auf dem Potsdamer Platz groß nachgefeiert.
Der Tagesspiegel, 21.09.2002
Zitationshilfe
„nachfeiern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/nachfeiern>, abgerufen am 28.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nachfeier
nachfedern
nachfassen
nachfärben
nachfallen
nachfeilen
Nachfeld
nachfiltern
nachfinanzieren
nachfliegen