nachhaken

Grammatik Verb
Worttrennung nach-ha-ken
Wortzerlegung nach- haken
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
umgangssprachlich jmds. Gespräch, Rede unterbrechen, um zu einem bestimmten Punkt noch eine (weitere) Frage zu stellen
2.
Fußball einem Gegner von hinten mit angewinkeltem Fuß ein Bein oder beide Beine wegziehen

Thesaurus

Synonymgruppe
(immer) weitere Fragen stellen · (immer/noch) mehr wissen wollen · ausfragen · aushorchen · hartnäckig nachfragen · nachhaken · nicht aufhören Fragen zu stellen · nicht aufhören zu fragen · zusätzliche Fragen stellen  ●  urgieren  österr. · (immer weiter) bohren  ugs. · (jemanden) löchern  ugs. · insistieren  geh. · keine Ruhe geben  ugs. · nachbohren  ugs. · nicht locker lassen  ugs.

Typische Verbindungen zu ›nachhaken‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›nachhaken‹.

Verwendungsbeispiele für ›nachhaken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hakt nach, wie es denn sein könne, dass immer noch alles so chaotisch abläuft auf der Anlage. [Die Zeit, 23.10.2013, Nr. 41]
Vor allem empfiehlt es sich, beim Verkäufer nachzuhaken, wie das Auto gefahren wurde. [Die Zeit, 26.05.2013, Nr. 11]
Wenn er auch nur ahnt, dass irgendwo ein Kapellmeister taumelt, hakt er nach. [Die Zeit, 31.05.2010, Nr. 22]
Manchmal haben wir, nach anfänglichem Protest, nicht konsequent genug nachgehakt. [Die Zeit, 17.02.1992, Nr. 07]
Der Autor des Films, der den Kardinal fast ein Jahr lang begleitet hat, ist kundig, aber er hakt nicht immer genug nach. [Süddeutsche Zeitung, 17.12.2003]
Zitationshilfe
„nachhaken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/nachhaken>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
nachgären
nachgucken
nachgrübeln
nachgrinsen
nachgreifen
nachhallen
nachhalten
nachhaltig
nachharken
nachheizen