Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

nachhallen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung nach-hal-len
Wortzerlegung nach- hallen
Wortbildung  mit ›nachhallen‹ als Grundform: Nachhall
eWDG

Bedeutung

forthallen, weiterhallen
Beispiel:
das Geläut der Glocken hallte in unseren Ohren nach
gehoben, übertragen fortwirken, weiterwirken
Beispiel:
ein lange nachhallendes Erlebnis

Thesaurus

Synonymgruppe
seinen (/ ihren) Nachhall finden · seinen (/ ihren) Widerhall finden  ●  nachhallen  fig. · nachklingen  fig. · nachwirken  Hauptform · widerhallen  fig.
Synonymgruppe
hallen · nachhallen · nachklingen · nachschwingen
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›nachhallen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›nachhallen‹.

Verwendungsbeispiele für ›nachhallen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nun schwingt ein Stakkato bekanntlich nicht aus, es hallt nicht nach. [Die Zeit, 03.10.2011, Nr. 40]
Der Regen verdampfte schnell, das Grollen hallt vermutlich noch lange nach. [Süddeutsche Zeitung, 25.06.2003]
Sie hallen nach als Echo aus der Zeit der alten Nato. [Süddeutsche Zeitung, 20.11.2002]
Nun ist das Band leer, und die Namen hallen nach. [Süddeutsche Zeitung, 12.11.2001]
In den Ohren hallte den Beamten freilich etwas ganz anders nach. [Süddeutsche Zeitung, 07.03.2000]
Zitationshilfe
„nachhallen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/nachhallen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
nachhaken
nachgären
nachgucken
nachgrübeln
nachgrinsen
nachhalten
nachhaltig
nachharken
nachheizen
nachhelfen