nachkolonial

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung nach-ko-lo-ni-al
Wortzerlegung nach-kolonial

Typische Verbindungen zu ›nachkolonial‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›nachkolonial‹.

Verwendungsbeispiele für ›nachkolonial‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Peus sammelt seit Beginn der sechziger Jahre Werke von afrikanischen Künstlern der ersten nachkolonialen Generation.
Die Welt, 04.01.2000
Frankreich sieht es als seine Aufgabe an, seiner nachkolonialen Verantwortung gerecht zu werden.
Die Welt, 28.07.1999
Im nachkolonialen Zeitalter wird die unreflektierte Überzeugung von der fraglosen Überlegenheit der weißen Zivilisation obsolet.
Süddeutsche Zeitung, 20.10.1998
Noch tun sich viele Weiße schwer mit der Einsicht in die neue, nachkoloniale Wirklichkeit.
Die Zeit, 09.06.1978, Nr. 24
Wie die meisten nachkolonialen Herrscher des Kontinents regiert auch er inzwischen halb als Gott, halb als Häuptling.
Der Tagesspiegel, 09.03.2002
Zitationshilfe
„nachkolonial“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/nachkolonial>, abgerufen am 01.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
nachklingen
nachklatschen
nachklassisch
Nachklassik
nachklappen
nachkolorieren
Nachkommastelle
Nachkomme
nachkommen
Nachkommenschaft