Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

nachlauschen

Grammatik Verb · lauscht nach, lauschte nach, hat nachgelauscht
Aussprache [ˈnaːχlaʊ̯ʃn̩]
Worttrennung nach-lau-schen
Wortzerlegung nach- lauschen
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutung

jmd. lauscht jmdm., etw. nach(nach dem Hören eines Klangs, Geräuschs o. Ä.) weiter lauschen (b)
Beispiele:
[…]ein anderer Knabe springt auf eine leere Getränkedose und lauscht verzückt dem blechernen Klang nach. [Neue Zürcher Zeitung, 22.04.2008]
Wie gesprochenen Worten muss man auch den Tönen, Klängen und Geräuschen nachlauschen […], um sich den Sinn des Ganzen zu erschließen. [Die Welt, 09.07.2018]
Dann schnipste er doch mit den Fingern, um dem verklingenden Echo melancholisch nachzulauschen. [Die Welt, 19.01.2013]
Wenn wir nur auf den Klang der Gedichte hören und ihm nicht auch nachlauschen, um etwas über die Beschaffenheit des Raumes, in dem er klingt, in Erfahrung zu bringen, mißachten wir das Angebot, das das Gedicht uns macht. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 31.05.2003]
Ich lausche auf dem Kopfsteinpflaster meinen eigenen Schritten nach. [Neue Zürcher Zeitung, 28.09.1996]
Der Erzähler lauscht verzückt seinen Worten nach. [Die Zeit, 02.11.1990, Nr. 45]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„nachlauschen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/nachlauschen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
nachlaufen
nachlassen
nachladen
nachkrähen
nachkosten
nachleben
nachlegen
nachleiern
nachlernen
nachlesen