nachlegen

Grammatik Verb · legt nach, legte nach, hat nachgelegt
Aussprache  [ˈnaːχleːgn̩]
Worttrennung nach-le-gen
Wortzerlegung nach- legen
ZDL-Vollartikel

Bedeutungen

1.
jmd. legt (etw.) nachzusätzlich zu etw. legen; zu einer schon vorhandenen Menge weitere Stücke, weiteres Material o. Ä. geben; nachträglich an die Stelle von etw. anderem hinlegen
Kollokationen:
mit Akkusativobjekt: Briketts, Holzscheite, Scheite nachlegen; eine Schaufel [Maßangabe] nachlegen
hat Präpositionalgruppe/-objekt: [Kohle, Holz] im Ofen nachlegen
Beispiele:
Erst wenn sich ein Glutbett gebildet hat, sollten größere Scheite oder Briketts nachgelegt werden. Wenn dann ein richtiges Flammenbild entstanden ist, kann auch die Luftzufuhr wieder gedrosselt werden. [Landshuter Zeitung, 28.12.2019]
Damals musste man beim Käsen immer zu zweit sein. Jemand rührte die Masse während des Wärmens stetig um, der andere legte Holz nach. [Luzerner Zeitung, 09.07.2019]
Während er sich ausgezogen hatte, hatte sie vor dem Ofen gekauert und Briketts nachgelegt[…]. [Schulze, Ingo: Neue Leben. Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 718]
Eine Dampflok sollte schon sechs bis acht Stunden vor der Fahrt angefeuert werden, um Kessel und Getriebe zu schonen. Unterwegs besteht die Arbeit des Heizers beileibe nicht nur darin, ab und an mal ein paar Kohlen nachzulegen. [Süddeutsche Zeitung, 08.06.1999]
Mrs Weasley […] wollte ihm bei jeder Mahlzeit unbedingt dreimal nachlegen. [Rowling, J. K.: Harry Potter und die Kammer des Schreckens. Hamburg 1999]
Das für den Nachtisch erforderliche Käsebesteck (Mittelmesser und Mittelgabel) wird nachgelegt. [Kölling, Alfred: Fachbuch für Kellner. Leipzig: Fachbuchverlag 1962 [1956], S. 367]
2.
jmd. legt (etw.) nacheiner Tat, Handlung weitere Taten, Handlungen folgen lassen
Beispiele:
Weil die Schulen wegen der Corona‑Pandemie lange geschlossen waren, hatte die Stadt die Plätze schon von 60 auf 120 erweitert – und musste nochmals nachlegen. [Südkurier, 19.11.2020]
Sprechen dürfen bei diesem Gipfel nur Regierungen, die beim Klimaschutz nachlegen. [Süddeutsche Zeitung, 12.12.2020]
Vergangenen Dienstag hat der Menschenrechtsgerichtshof nachgelegt und auch das Umgangsrecht leiblicher Väter gestärkt. [Der Tagesspiegel, 26.12.2010]
In dieser Woche wird der Autohersteller noch einmal ein verbessertes Angebot nachlegen, die bisherige Offerte von 13 Mio. für drei Jahre aufstocken. [Bild, 03.12.1997]
Der Erfolg war derart groß, daß der Fürst in den nächsten Jahren eine Reihe von Büchern, vornehmlich Reisebeschreibungen nachlegte – wobei seine Frau gewissenhaft die »degoutanten Stellen« strich, sehr zum Bedauern der Nachwelt. [Der Spiegel, 15.06.1987]
Sport ein weiteres Tor schießen, weitere Treffer, Punkte, Siege o. Ä. erzielen
Kollokationen:
mit Akkusativobjekt: Tore, Treffer, Punkte nachlegen
hat Präpositionalgruppe/-objekt: in den Schlussminuten, nach dem Seitenwechsel nachlegen
mit Aktivsubjekt: die Gastgeber, Hausherren legen nach
Beispiele:
Nachdem Ramb schon den ersten Treffer der Partie erzielt hatte, legte er in der Schlussminute den letzten nach. [Rhein-Zeitung, 23.05.2011]
Es folgten mit dem 1:1 beim FC Valencia aber der erste Punktgewinn und mit dem 3:1 über Rayo Vallecano der erste Sieg, am vergangenen Mittwoch wurde mit einem 3:0‑Erfolg über Deportivo La Coruna nachgelegt. [Leipziger Volkszeitung, 19.11.2020]
[Beim Kegeln:] Für die Gastgeber erspielte Raffael Tönsmann 939 Holz, Uwe Hippert legte 849 Holz nach. [Rhein-Zeitung, 21.09.2020]
In der 54. Minute […] traf Sebastian Waas zum 4:0. Dann legte Robin Streit einen Doppelpack nach (65. und 70.). [Münchner Merkur, 05.08.2019]
Nach dem 3:2‑Sieg gegen Erfenbach müsste die Elf von Trainer Ralf Lacroix auswärts zumindest einen Punkt nachlegen, um nicht wieder auf einen Abstiegsplatz zu rutschen. [Saarbrücker Zeitung, 05.10.2002]
Kurz vor der Pause legte Pierre Littbarski den zweiten Treffer nach. [die tageszeitung, 26.10.1992]
3.
übertragen jmd. legt nachweitere Bemerkungen zu einem bereits eröffneten Thema machen, in ein laufendes Gespräch, eine verbale Auseinandersetzung einbringen
Kollokationen:
mit Adverbialbestimmung: verbal nachlegen
hat Präpositionalgruppe/-objekt: in einem Streit nachlegen
Beispiele:
In der Diskussion um die Athletenvereinbarung vor Olympischen Spielen hat Robert Harting nachgelegt. Der Diskuswurf‑Champion betont, dass er den umstrittenen Passus der Vereinbarung bereits seit Jahren nicht unterzeichnet. [Der Spiegel, 06.11.2013 (online)]
Die sächsische AfD legt im Streit um die Reduzierung ihrer Kandidatenliste für die Landtagswahl nach: Sollte die Entscheidung bis Montagabend nicht zurückgenommen werden, will die Partei jene sechs Mitglieder des Landeswahlausschusses wegen Rechtsbeugung verklagen, die für die Streichung von 43 Kandidaten gestimmt haben. [Leipziger Volkszeitung, 13.07.2019]
Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat in den Auseinandersetzungen mit europäischen Ländern um Wahlkampfauftritte türkischer Politiker nachgelegt. Den Niederlanden warf er wegen der Auftrittsverbote für türkische Politiker »Staatsterrorismus« vor. [Aachener Zeitung, 15.03.2017]
Unmittelbar vor der hessischen Landtagswahl hatte der Ex‑Politiker öffentlich den politischen Kurs der SPD‑Spitzenkandidatin gerügt und wenig später in einer Fernsehsendung nachgelegt mit der Bemerkung: Er selbst würde in Hessen dieses Mal nicht SPD wählen. [Leipziger Volkszeitung, 26.11.2008]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
(etwas) überbieten · darüber hinausgehen · nachlegen · noch einen draufsatteln · noch einen draufsetzen · noch eins draufsetzen · noch hinzukommen (zu) · noch weitergehen  ●  (etwas) toppen  ugs. · alles (noch) schlimmer machen  ugs. · dem Ganzen die Krone aufsetzen  ugs., fig.
Assoziationen
Synonymgruppe
(eine) Argumentation unterstützen · (etwas) argumentativ unterstützen · (etwas) genauso sehen · (sich) ähnlich äußern · genauso argumentieren · nachlegen  ●  auf der gleichen Linie liegen (Argumente, Äußerungen ...)  fig. · in die gleiche Kerbe schlagen  fig. · in dieselbe Richtung gehen (Äußerung, Erklärung, Feststellung ...)  fig. · ins gleiche Horn stoßen  fig.
Assoziationen
Synonymgruppe
(Geld) nachlegen · nachträglich (be)zahlen · nachzahlen
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›nachlegen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›nachlegen‹.

Zitationshilfe
„nachlegen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/nachlegen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
nachleben
nachlauschen
nachlaufen
nachlassen
nachladen
nachleiern
nachlernen
nachlesen
nachleuchten
nachliefern