nachlernen

GrammatikVerb
Worttrennungnach-ler-nen (computergeneriert)
Wortzerlegungnach-lernen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

später lernen, um etw. nachzuholen

Typische Verbindungen zu ›nachlernen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

lernen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›nachlernen‹.

Verwendungsbeispiele für ›nachlernen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da sie der deutschen Sprache nicht mächtig war, lernte sie ihre Sätze dem Klang nach, und sie schaffte es immer, ihren Dickschädel durchzusetzen.
Süddeutsche Zeitung, 31.05.2000
Die Kür lernt man nach wie vor am besten vor Ort.
Süddeutsche Zeitung, 17.07.1997
So lernen Kinder spielerisch fremde Länder kennen, fragen nach, stellen ihre Eltern auf die Probe.
Der Tagesspiegel, 16.03.2003
Die junge Generation lerne zwar nach wie vor eher Englisch, Französisch, jetzt auch Arabisch, sagt Carola Ammon.
Die Zeit, 28.08.1995, Nr. 35
Die Beschämung darüber veranlaßte mich, trotz des bestandenen Examens meine Bücher wieder vorzunehmen, um noch soviel nachzulernen, als ich hätte wissen müssen.
Ostwald, Wilhelm: Lebenslinien. Eine Selbstbiographie, 3 Teile. In: Simons, Oliver (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1927], S. 39464
Zitationshilfe
„nachlernen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/nachlernen>, abgerufen am 18.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
nachleiern
nachlegen
Nachleben
nachlauschen
Nachläufer
Nachlese
nachlesen
nachleuchten
nachliefern
Nachlieferung