nachrevolutionär

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungnach-re-vo-lu-ti-onär · nach-re-vo-lu-tio-när
Wortzerlegungnach-revolutionär

Typische Verbindungen
computergeneriert

Alltag Bürgerkrieg Epoche Generation Periode Phase Rußland Wirre Zustand revolutionär Ära

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›nachrevolutionär‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Damals war niemand aus dem nachrevolutionären Establishment bereit, den jungen Politiker zu akzeptieren.
Süddeutsche Zeitung, 15.11.1994
Tatsächlich hat sich das Ausharren der Deutschen im Iran gelohnt, sogar im nachrevolutionären Iran.
Die Zeit, 18.07.1980, Nr. 30
Das geschah im nachrevolutionären Rußland, namentlich unter Stalin, mit großer Brutalität.
Engler, Wolfgang: Die Ostdeutschen, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1999], S. 245
Über den nachrevolutionären Zustand des Bewußtseins in sozialistischen Verhältnissen braucht man sich keine Sorgen zu machen.
Plessner, Helmuth: Die verspätete Nation, Stuttgart: Kohlhammer 1962 [1935], S. 141
Die Beziehung zwischen dieser Terminologie und Marxens eigener Anschauung von der nachrevolutionären Lage ist ebenfalls problematisch.
Friedrich, Carl Joachim: Totalitäre Diktatur, Stuttgart: Kohlhammer 1957, S. 28
Zitationshilfe
„nachrevolutionär“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/nachrevolutionär>, abgerufen am 21.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
nachrennen
nachreiten
nachreißen
nachreisen
nachreifen
Nachricht
Nachrichtenabteilung
Nachrichtenagentur
Nachrichtenausgabe
Nachrichtenblatt