nachschenken

Grammatik Verb
Worttrennung nach-schen-ken (computergeneriert)
Wortzerlegung nach-schenken

Thesaurus

Synonymgruppe
(das Glas) wieder auffüllen · ↗(jemandem) nachgießen · ↗(jemandem) noch (einen) eingießen · ↗(jemandem) noch (einen) einschütten  ●  (jemandem) nachschenken  Hauptform · (die) Luft aus dem Glas lassen  ugs., Redensart · noch einmal vollmachen (Glas)  ugs. · wieder vollmachen (Glas)  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›nachschenken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›nachschenken‹.

Verwendungsbeispiele für ›nachschenken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er schüttelte sich, vergoss den Wein, man schenkte ihm nach.
Süddeutsche Zeitung, 24.12.2001
Das junge Mädchen mit den langen blonden Haaren lächelt freundlich und schenkt nach.
Die Zeit, 06.09.1985, Nr. 37
Er schenkte ihr nach und lief dann wieder zwischen den Gästen umher.
Jentzsch, Kerstin: Ankunft der Pandora, München: Heyne 1997 [1996], S. 420
Er schenkte sich Kaffee nach und sah dabei auf die Uhr.
Hohlbein, Wolfgang: Das Druidentor, Stuttgart: Weitbrecht 1993, S. 86
Elke trank das Weinglas in einem Zuge leer und schenkte sich nach.
Jentzsch, Kerstin: Seit die Götter ratlos sind, München: Heyne 1999 [1994], S. 87
Zitationshilfe
„nachschenken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/nachschenken>, abgerufen am 07.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
nachschauen
Nachschau
nachschärfen
nachschalten
nachschaffen
nachschicken
nachschieben
nachschlafen
Nachschlag
nachschlagen