nachspüren

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung nach-spü-ren
Wortzerlegung nach- spüren

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. ⟨einer Sache, jmdm. nachspüren⟩ etw., jmdn. spürend verfolgen
  2. 2. [übertragen] etw. zu erforschen, ergründen suchen
eWDG

Bedeutungen

1.
einer Sache, jmdm. nachspürenetw., jmdn. spürend verfolgen
Beispiele:
einer Fährte nachspüren
seit Wochen spürt die Polizei der Bande nach
wo … erste Schürfversuche alten Erzgängen nachspürten [ Natur u. Heimat1958]
2.
übertragen etw. zu erforschen, ergründen suchen
Beispiele:
einer Frage, dem Geheimnis nachspüren
der Wahrheit nachspüren

Thesaurus

Typische Verbindungen zu ›nachspüren‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›nachspüren‹.

Verwendungsbeispiele für ›nachspüren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mitunter ist es sogar ein aussichtsloses Unterfangen, den verschlungenen Pfaden richterlichen Denkens nachzuspüren. [Der Spiegel, 03.12.1990]
Der Autor spürt zunächst den längerfristigen Ursachen der Revolution nach. [Die Zeit, 11.03.2009, Nr. 12]
Vor allem Journalisten suchten den Wendungen dieses bemerkenswerten Lebens nachzuspüren. [Die Zeit, 09.09.2002 (online)]
Nein, wir spüren dem Vergehen der Zeit nach, indem wir dieselbe Frage jenen wieder vorlegen, die sie damals schon beantwortet haben. [Die Zeit, 02.10.2000, Nr. 40]
Unterschiede bestehen jedenfalls, aber ich darf mich wohl nicht darauf einlassen, ihnen jetzt weiter nachzuspüren. [Allgemeine Deutsche Lehrerzeitung, 1909, Nr. 9/10, Bd. 60]
Zitationshilfe
„nachspüren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/nachsp%C3%BCren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
nachspülen
nachspähen
nachspringen
nachsprengen
nachsprechen
nachstammeln
nachstapfen
nachstarren
nachstehen
nachstehend