nachtstill

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungnacht-still (computergeneriert)
WortzerlegungNachtstill
eWDG, 1974

Bedeutung

gehoben
Beispiel:
eine nachtstille Straße, Stadt

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann war nichts als das leise Sausen des großen, nachtstillen Hauses um sie.
Stehr, Hermann: Der Heiligenhof, München: List 1952 [1918], S. 604
In den nachtstillen, menschenleeren Straßen spann sich unsere heftige Debatte weiter.
Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 26428
An der Art des Wehgeschreis, das dann durch den nachtstillen Bunker gellte, konnte der Kalfaktor den Grad der Vernehmung feststellen.
Apitz, Bruno: Nackt unter Wölfen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1958], S. 141
Seine spitzen Stiefeletten, die in einem femininen Klickklack über die nachtstillen Straßen von Rochefort klappern, kennt man mittlerweilen im ganzen verschlafenen Ort.
Der Tagesspiegel, 02.02.2002
Zitationshilfe
„nachtstill“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/nachtstill>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nachtsprung
Nachtspeicherofen
Nachtsitzung
Nachtsichtigkeit
nachtsichtig
Nachtstille
Nachtstimmung
Nachtstrom
Nachtstück
Nachtstudio