Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

nachtstill

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung nacht-still
Wortzerlegung Nacht still
eWDG

Bedeutung

gehoben
Beispiel:
eine nachtstille Straße, Stadt

Verwendungsbeispiele für ›nachtstill‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann war nichts als das leise Sausen des großen, nachtstillen Hauses um sie. [Stehr, Hermann: Der Heiligenhof, München: List 1952 [1918], S. 604]
In den nachtstillen, menschenleeren Straßen spann sich unsere heftige Debatte weiter. [Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 26428]
An der Art des Wehgeschreis, das dann durch den nachtstillen Bunker gellte, konnte der Kalfaktor den Grad der Vernehmung feststellen. [Apitz, Bruno: Nackt unter Wölfen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1958], S. 141]
Seine spitzen Stiefeletten, die in einem femininen Klickklack über die nachtstillen Straßen von Rochefort klappern, kennt man mittlerweilen im ganzen verschlafenen Ort. [Der Tagesspiegel, 02.02.2002]
Zitationshilfe
„nachtstill“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/nachtstill>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
nachtsichtig
nachtschwarz
nachtschlafend
nachts sind alle Katzen grau
nachts
nachtsüber
nachtun
nachtwandeln
nachtwandlerisch
nachuntersuchen