nachzählen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungnach-zäh-len (computergeneriert)
Wortzerlegungnach-zählen
eWDG, 1974

Bedeutung

siehe auch nachrechnen (1)
Beispiel:
das Geld nachzählen

Thesaurus

Synonymgruppe
(den) Kassenbestand ermitteln · ↗nachrechnen · nachzählen  ●  (einen) Kassensturz machen  fachspr.
Assoziationen
  • (ein) Minus (in der Kasse) · ↗Fehlbetrag · Kassendifferenz · ↗Manko
  • (ein) Plus (in der Kasse) · Kassendifferenz · Kassenüberschuss · Mehrbetrag · ↗Überschuss

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bezirk Finger Geld Hand Landkreis Stimme Stimmzettel Wechselgeld einmal genau mal zählen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›nachzählen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Alles noch mal nachzählen, vielleicht sind ja irgendwo ein paar Spiele liegen geblieben.
Süddeutsche Zeitung, 13.11.2000
Sie will die 1400 Mark nachzählen, die sie gerade abgehoben hat.
Bild, 10.08.1998
Der Tisch war für zwölf Personen gedeckt, ich zählte sofort nach.
Nossack, Hans Erich: Nekyia, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1961 [1947], S. 3
Als sie ihn zurückstieß, zählte er kaltblütig das Geld nach.
Zeise, Franz: Ein Reisender liebt. In: Kesten, Hermann (Hg.) 24 neue deutsche Erzähler, Leipzig u. a.: Kiepenheuer 1983 [1929], S. 256
Das ist unehrlich, denn der Gärtner hatte sie soeben nachgezählt und weiß, daß es weniger sind, als er erwartet hatte.
Katz, Richard: Übern Gartenhag, München u. Zürich: Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf. 1965, S. 30
Zitationshilfe
„nachzählen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/nachzählen>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nachwuchswissenschaftler
Nachwuchstrainer
Nachwuchstalent
Nachwuchsspringer
Nachwuchsspieler
Nachzahlung
nachzeichnen
Nachzeitigkeit
nachzerren
nachziehen