Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

nagelneu

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung na-gel-neu
Wortzerlegung Nagel1 neu
Wortbildung  mit ›nagelneu‹ als Letztglied: funkelnagelneu
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich noch ganz neu
Beispiele:
ein nagelneuer Anzug, Koffer, Geldschein, ein nagelneues Kleid
nagelneue Schuhe
ein nagelneues Haus
zwei funkelnde dunkelgrüne Eisenbahnwagen, schnittig, solide und nagelneu [ Ch. WolfGeteilter Himmel70]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Nagel · nageln · nagelneu
Nagel m. ‘runder Metallstift mit flachem Kopf, Hornplatte an Fingern und Zehen’, ahd. nagal ‘Nagel, Pflock, Riegel’ (8. Jh.), ‘Finger-, Zehennagel’ (9. Jh.), mhd. nagel, auch ‘Aststelle im Holz, Gewürznelke, Augenübel’, asächs. nagal, mnd. nāgel, negel, neil, mnl. nāghel, nl. nagel, afries. neil, aengl. nægl, nægel, engl. nail, anord. nagl (‘Finger, Zehennagel’), nagli (‘Nagel, Pflock’), schwed. nagel, got. *nagls (zu erschließen aus ganagljan ‘annageln’) führen auf germ. *nagla- und mit aind. áṅghriḥ ‘Fuß’, griech. ónyx, Genitiv ónychos (ὄνυξ, ὄνυχος) ‘Finger-, Zehennagel, Klaue, Kralle, Huf’, lat. unguis ‘Finger-, Zehennagel’, ungula ‘Klaue, Kralle, Huf’, air. ingen, lit. nãgas ‘Finger-, Zehennagel, Klaue, Kralle’, aslaw. noga ‘Fuß’, russ. nogá (нога) ‘Fuß, Bein’, aslaw. nogъtь ‘Finger-, Zehennagel, Klaue, Kralle’, russ. nógot’ (ноготь) ‘Finger-, Zehennagel’ auf ie. *ongh-, *nogh- ‘Nagel an Fingern und Zehen, Kralle’. Die Bedeutung ‘Metall- oder Holzstift zum Einschlagen’ findet sich im gesamten Germ., ist aber offenbar erst sekundär hinzugetreten. Die übrigen ie. Sprachen kennen im wesentlichen nur die Bedeutungen ‘Finger-, Zehennagel, Kralle, Klaue’ und davon ausgehend ‘Huf, Fuß, Bein’, doch zeigen z. B. das Griech. und Lat. auch eine Übertragung auf hakenförmige Geräte. nageln Vb. ‘mit Nägeln befestigen, mit Nägeln beschlagen’, ahd. nagalōn, negilōn (8. Jh.), mhd. nagelen, negelen. nagelneu Adj. ‘ganz neu’, spätmhd. nagelniuwe, eigentlich wohl ‘frisch mit Nägeln verfertigt, beschlagen’; auch verstärkend funkelnagelneu (18. Jh.), s. Funke.

Thesaurus

Synonymgruppe
frisch auf den Tisch · frisch aus (der/dem - z.B. Druckerei) · ganz neu · sehr neu · taufrisch · unbenutzt · unberührt  ●  brandneu  ugs. · flammneu  ugs. · flatschneu  ugs., ruhrdt. · funkelnagelneu  ugs. · jungfräulich  ugs., fig. · nagelneu  ugs. · nigelnagelneu  ugs. · noch ganz warm  ugs. · ofenfrisch  ugs. · ofenwarm  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›nagelneu‹ (berechnet)

A-klasse Airbus_s._a._s. Altstadt Arena Auto Autobahn Bayerische_motoren_werke_ag Citroën Computer Doppelstockwagen E-bike Fabrik Fahrrad Gebäude Geländewagen Golf Kleinbus Limousine Maschine Messegelände Motorrad Pfarrer-steiner-zentrum Reitpeitsche Rover Schuh Schulranzen Stadion Tempodrom Uniform Wagen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›nagelneu‹.

Verwendungsbeispiele für ›nagelneu‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man geht hin, sie reparieren dich und du kommst nagelneu wieder raus. [Die Zeit, 07.03.2012 (online)]
Insofern ist es für uns keine nagelneue Diskussion, so wie es jetzt bei der Union der Fall ist. [Die Zeit, 06.11.2000, Nr. 45]
Und schließlich steht noch der nagelneue C 55 AMG in Genf. [Süddeutsche Zeitung, 28.02.2004]
Routine hat sich noch nicht eingestellt, denn das Museum ist nagelneu. [Süddeutsche Zeitung, 28.12.2002]
Deren nagelneuen Wagen hatte er in der Nacht zu Schrott gefahren. [Süddeutsche Zeitung, 24.10.2000]
Zitationshilfe
„nagelneu“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/nagelneu>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
nageln
nagelfest
nadlig
nadelspitz
nadeln
nagen
nah
nahbar
nahe
nahe am Wasser gebaut haben