nahbar

Grammatik Adjektiv
Worttrennung nah-bar
Wortzerlegung nahen -bar
Wortbildung  mit ›nahbar‹ als Letztglied: unnahbar

Thesaurus

Synonymgruppe
einer von uns  ugs. · nahbar  geh. · wie du und ich  ugs. · zum Anfassen  ugs., fig.
Assoziationen
Antonyme

Verwendungsbeispiele für ›nahbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dass er dies heute bereue, mache ihn nahbar und menschlich. [Die Zeit, 17.09.2012, Nr. 38]
Sie zeichnen sich dadurch aus, bodenständig und nahbar zu sein. [Die Welt, 30.07.2005]
In den sechziger Jahren schufen wiederum mädchenhafte Schnitte die sexuell nahbare Kindfrau. [Die Zeit, 16.09.2012, Nr. 37]
Ohne nahbare Typen sei Biathlon so uninteressant wie derzeit Tennis. [Die Zeit, 23.02.2006, Nr. 09]
Da er nur mit zwei, drei Mitarbeitern reist, ist er auch nahbar. [Die Zeit, 05.02.1996, Nr. 06]
Zitationshilfe
„nahbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/nahbar>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
nah
nagen
nagelneu
nageln
nagelfest
nahe
nahe am Wasser gebaut haben
nahe am Wasser gebaut sein
nahebei
nahebringen