nationalreligiös

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungna-ti-onal-re-li-gi-ös · na-tio-nal-re-li-gi-ös

Typische Verbindungen zu ›nationalreligiös‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Abgeordnete Extremist Israeli Jude Koalitionspartner Kreis Lager Minister NRP Partei Rabbiner Siedler säkular

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›nationalreligiös‹.

Verwendungsbeispiele für ›nationalreligiös‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn bei den Wahlen hat überraschend ein nationalreligiöses Lebensgefühl über das traditionell säkulare Establishment triumphiert.
Die Zeit, 07.06.1996, Nr. 24
So fremd diese nationalreligiöse Frömmigkeit heute erscheint, so selbstverständlich trugen damals Christen die Insignien ihres Glaubens überall hin, bis in die Schützengräben.
Süddeutsche Zeitung, 31.03.2004
Burg ist Sohn des langjährigen Führers der nationalreligiösen Partei des legendären Josef Burg.
Die Welt, 04.09.2001
Levys Nationalreligiöse Partei gilt als das Sprachrohr der jüdischen Siedler.
Der Tagesspiegel, 02.11.2000
Die Nationalreligiöse Partei wollte eine Klausel aufgenommen sehen, in der das Recht auf Siedlung im Herzen Samarias betont worden wäre.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1976]
Zitationshilfe
„nationalreligiös“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/nationalreligi%C3%B6s>, abgerufen am 25.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nationalreichtum
Nationalregierung
Nationalratspräsident
Nationalratskommission
Nationalratsabgeordnete
nationalrevolutionär
Nationalriege
Nationalsozialismus
Nationalsozialist
nationalsozialistisch