naturnah

Grammatik Adjektiv
Nebenform naturnahe · Adjektiv
Worttrennung na-tur-nah ● na-tur-na-he
Wortzerlegung Naturnah
eWDG

Bedeutung

siehe auch naturverbunden

Typische Verbindungen zu ›naturnah‹, ›naturnahe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›naturnah‹.

Verwendungsbeispiele für ›naturnah‹, ›naturnahe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit naturnaher Bewirtschaftung haben sie überhaupt nichts am Hut, trotz der Beratung.
Süddeutsche Zeitung, 23.08.2004
Diese gaukelt naturnahe, handwerkliche Produktion vor, das verkauft sich gut.
Die Zeit, 15.10.2003, Nr. 42
Keine menschliche Tätigkeit ist an sich naturnäher oder naturferner als irgendeine andere menschliche Tätigkeit.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1937. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1937], S. 36
Also müssen wir es uns angelegen sein lassen, Mittel und Wege zu suchen, um auch innerhalb der Kultur naturnah und naturgemäß zu leben.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 892
Mit der Renaissance und ihren Vorstufen tritt die Stilisierung zugunsten einer naturnahen Darstellung zurück.
o. A.: Lexikon der Kunst - S. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 41486
Zitationshilfe
„naturnah“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/naturnah>, abgerufen am 11.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Naturmythos
Naturmensch
Naturmaterial
Naturmacht
Naturlyrik
Naturnähe
naturnotwendig
Naturnotwendigkeit
Naturordnung
Naturpark