naturwissenschaftlich

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung na-tur-wis-sen-schaft-lich
Wortzerlegung Naturwissenschaft-lich
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
die naturwissenschaftliche Forschung
eine naturwissenschaftliche Disziplin

Typische Verbindungen zu ›naturwissenschaftlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›naturwissenschaftlich‹.

Verwendungsbeispiele für ›naturwissenschaftlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das gilt zur Zeit vor allem für einige naturwissenschaftliche Disziplinen.
Der Tagesspiegel, 30.01.2001
Unsere Aufklärung in naturwissenschaftlichen Fragen hatten wir frühzeitig dem Fernsehen übertragen.
Illies, Florian: Generation Golf, Berlin: Argon 2000, S. 26
In naturwissenschaftlichen Fächern ist es besonders wichtig, daß die englische Sprache benutzt wird.
Süddeutsche Zeitung, 20.05.1997
Ihnen gegenüber grenzt sich die D. als naturwissenschaftliche Theorie eindeutig ab.
Heberer, G.: Deszendenztheorie. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 21478
Das Handeln steht nicht etwa in Abhängigkeit von einem von ihm getrennten Erkennen wie etwa das durch naturwissenschaftliche Erkenntnis in üblicher Weise sekundär bestimmte Handeln.
Goldstein, Kurt: Der Aufbau des Organismus, Den Haag: Nijhoff 1934, S. 271
Zitationshilfe
„naturwissenschaftlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/naturwissenschaftlich>, abgerufen am 19.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Naturwissenschaftler
Naturwissenschaft
naturwidrig
Naturwesen
Naturwein
naturwüchsig
Naturwunder
Naturzerstörung
Naturzusammenhang
Naturzustand