nebelfeucht

Worttrennungne-bel-feucht
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

durch Nebel feucht geworden

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wandelt man nun längere Zeit unter nebelfeuchten Ästen, ist es an der Zeit, das Szenarium zu wechseln.
Süddeutsche Zeitung, 09.11.1995
Wie Pfeile zerschneiden die keckernden Rufe des Lachenden Hans die nebelfeuchte Luft.
Die Zeit, 27.01.1997, Nr. 04
Zitationshilfe
„nebelfeucht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/nebelfeucht>, abgerufen am 25.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nebelfetzen
Nebelfeld
Nebeldüse
Nebeldunst
Nebeldecke
Nebelfleck
Nebelflor
Nebelgewölk
Nebelglanz
Nebelglocke