nebenan

GrammatikAdverb
Worttrennungne-ben-an (computergeneriert)
eWDG, 1974

Bedeutung

seitlich angrenzend, in unmittelbarer Nachbarschaft
Beispiele:
das Haus nebenan
nebenan wohnen
der Mieter von nebenan (= der Nachbarwohnung)
nach nebenan (= ins benachbarte Zimmer) gehen

Typische Verbindungen
computergeneriert

besichtigen brutzeln dröhnen gelegen gleichstehen grasen hausen herüberwehen hochziehen kicken klappern lauern liegend lärmen plätschern proben rattern residieren residierend schlafen schliefen sitzend surren tafeln tagen vergnügen werkeln wohnen wohnend übertönen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›nebenan‹.

Zitationshilfe
„nebenan“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/nebenan>, abgerufen am 22.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
nebenamtlich
Nebenamt
Nebenaltar
Nebenakzent
Nebenachse
Nebenangebot
Nebenanschluss
Nebenarbeit
Nebenarm
Nebenaspekt