nebenberuflich

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ne-ben-be-ruf-lich
Wortzerlegung Nebenberuf-lich
eWDG, 1974

Bedeutung

siehe auch nebenamtlich
Beispiele:
ein nebenberuflicher Erwerb
ein nebenberufliches Einkommen haben

Thesaurus

Synonymgruppe
Nebenerwerbs... · im Nebenberuf · im Nebenerwerb · im Zweitberuf · nebenberuflich  ●  zweites Standbein  fig.

Typische Verbindungen zu ›nebenberuflich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›nebenberuflich‹.

Verwendungsbeispiele für ›nebenberuflich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zuerst haben wir es nebenberuflich gemacht, dann hauptberuflich, und das waren später schon so 16 Stunden am Tag.
Die Welt, 01.10.2002
Zwar üben weitere 110 Ärzte nebenberuflich eine betriebsärztliche Tätigkeit aus.
Die Zeit, 17.08.1973, Nr. 34
Der ehrenamtliche oder nebenberufliche Leiter eines A. war meistens ein professioneller Regisseur oder Schauspieler.
Herbst, Andreas u. a.: Lexikon der Organisationen und Institutionen - A. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 7468
Private Müller sind, wenn auch oft nur nebenberuflich, noch tätig.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - L. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 4022
Nebenberuflich habe ich in den letzten 15 Jahren in einer Lexikon-Redaktion mitgearbeitet.
Späth, Gerold: Commedia, Frankfurt a. M.: S. Fischer 1980 [1980], S. 180
Zitationshilfe
„nebenberuflich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/nebenberuflich>, abgerufen am 02.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nebenberuf
Nebenbemerkung
nebenbei
Nebenbedingung
Nebenbedeutung
Nebenbeschäftigung
Nebenbestimmung
Nebenbetonung
Nebenbetrieb
Nebenblatt