nebenordnen

GrammatikVerb
Worttrennungne-ben-ord-nen (computergeneriert)
Wortzerlegungnebenordnen
Wortbildung mit ›nebenordnen‹ als Erstglied: ↗Nebenordnung
eWDG, 1974

Bedeutung

Sprachwissenschaft etw. beiordnen
Beispiele:
zwei nebengeordnete Hauptsätze
die nebenordnende Konjunktion ›und‹

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dem Text nebengeordnet sind 104 ganzseitige, zum Teil farbige Photos.
Die Zeit, 03.06.1966, Nr. 23
Mit einer neuen Bewußtheit wird die Charaktererziehung der geistigen Gelehrsamkeit nebengeordnet.
Reichel, W.: Erziehungsanstalten. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 7768
Für Grundsatzfragen der Wirtschaftsund Finanzpolitik wird ihm der Ministerialdirektor i. R. Horst Vogel bei- bzw. nebengeordnet.
Die Zeit, 18.06.1971, Nr. 25
Zitationshilfe
„nebenordnen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/nebenordnen>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nebennierenrindenhormon
Nebennierenrinde
Nebennierenhormon
Nebenniere
Nebenmotiv
Nebenordnung
Nebenperson
Nebenpflicht
Nebenplatz
Nebenprodukt