netzartig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung netz-ar-tig
Wortzerlegung Netz-artig
eWDG, 1974

Bedeutung

Beispiele:
ein netzartiges Gewebe
etw. ist netzartig verbunden, verflochten

Thesaurus

Synonymgruppe
netzartig · vermascht

Typische Verbindungen zu ›netzartig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›netzartig‹.

Verwendungsbeispiele für ›netzartig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In einer Art netzartigen Elektrogewitters im Kopf entlud sich der immense Druck.
Die Zeit, 29.04.1999, Nr. 18
Die Scheinfüßchen sind bei den einfachsten Formen lappig, bei anderen fadenartig oder netzartig.
Hesse, Richard: Der Tierkörper als selbständiger Organismus, Leipzig u. a.: B. G. Teubner 1910, S. 77
Die kahlen Bäume warfen tiefschwarze, netzartige Schatten auf den Schnee.
Rosendorfer, Herbert: Großes Solo für Anton, Zürich: Diogenes 2000 [1976], S. 248
Sodann wird ein netzartiger Kunststoffschlauch eingebracht, der mit Sand gefüllt wird.
Die Welt, 22.02.2001
Das Sicherheitsnetz in der bewaffneten Macht war nur ein besonders charakteristisches Beispiel der netzartigen Organisation der »Sonderämter«.
Seton-Watson, Hugh: Rußland und Osteuropa. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 10208
Zitationshilfe
„netzartig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/netzartig>, abgerufen am 05.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Netzanschlussgerät
Netzanschluss
Netzaktivistin
Netzaktivist
Netzaktivismus
Netzauge
Netzausbau
Netzball
netzbasiert
Netzbeschmutzer