neugeschaffen

Alternative Schreibungneu geschaffen
GrammatikAdjektiv
Worttrennungneu-ge-schaf-fen ● neu ge-schaf-fen (computergeneriert)
Rechtschreibregeln§ 36 (2.1)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jede zweite neugeschaffene Stelle ist ein Job auf Zeit oder für eine flexible Zahl von Stunden.
Der Tagesspiegel, 21.05.2001
Sie kritisiert allerdings, daß die neugeschaffene Stelle zeitlich befristet ist.
Süddeutsche Zeitung, 10.01.1994
Der auf diese Weise geschaffene Wohnraum ist neugeschaffen im Sinne dieses Gesetzes.
o. A.: Zweites Wohnungsbaugesetz (Wohnungsbau- und Familienheimgesetz - II. WoBauG). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
In einem Sinne entsprechen der neugeschaffenen Kaufkraft keine Güter und sicher keine neuen Güter.
Schumpeter, Joseph: Theorie der wirtschaftlichen Entwicklung, Berlin: Duncker u. Humblot 1997 [1912], S. 148
Die damals neugeschaffenen Ministerämter zeichneten sich durch ihre ungewöhnliche Machtkonzentration aus.
Rubin, Berthold: Byzanz. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1965], S. 15096
Zitationshilfe
„neugeschaffen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/neugeschaffen>, abgerufen am 15.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
neu gegründet
neu gebacken
neu eröffnet
neu ernannt
neu erbaut
neu gewählt
neu vermählt
Neuabdruck
Neuabschluss
Neuanfang