Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

neuerstehen

Grammatik Verb
Worttrennung neu-er-ste-hen
Wortzerlegung neu erstehen1

Verwendungsbeispiele für ›neuerstehen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die schiere Größe ihres neuerstandenen Nationalstaats macht die westlichen Nachbarn mißtrauisch. [Der Spiegel, 30.09.1991]
Darauf erhielt er den Schlüssel zu Garage, damit er seine neuerstandene Ware in später Nacht abholen konnte. [Die Zeit, 08.09.1949, Nr. 36]
Jetzt entschlossen sich die Philister zu einem entscheidenden Angriff gegen das neuerstandene Reich. [Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. II,2. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1893], S. 25703]
Ein Käufer freute sich über sein Schnäppchen und wollte das neuerstandene Service bei einem Fachhändler um weitere Stücke ergänzen. [Die Zeit, 04.11.1994, Nr. 45]
In einem neuerstandenen Stadtteil wurde ein neues Filmtheater gebaut und jetzt eröffnet. [Die Zeit, 24.08.1962, Nr. 34]
Zitationshilfe
„neuerstehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/neuerstehen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
neuernannt
neuern
neuerlich
neuerdings
neuerbaut
neuerungssüchtig
neueröffnet
neuestens
neugebacken
neugeboren