neurophysiologisch

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungneu-ro-phy-sio-lo-gisch

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aspekt Erkenntnis Forschung Grundlage Korrelat Mechanismus Prozeß Untersuchung Vorgang psychologisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›neurophysiologisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die allgemeinen neurophysiologischen Gesetze des Lernens nützen ihnen im Unterricht wenig.
Die Zeit, 09.09.2013, Nr. 36
Zugleich belegen neueste neurophysiologische Forschungen, dass das alte Wissen vom Wissen überholt ist.
Süddeutsche Zeitung, 09.09.2000
Das gilt vor allem für biologische und neurophysiologische Forschungen über selbstreferentielle Systeme.
Luhmann, Niklas: Soziale Systeme, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1984, S. 24
Einerseits liegen psychischen Erscheinungen neurophysiologische Mechanismen zugrunde, sind aber nicht auf diese reduzierbar.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - P. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 8838
Auf neurophysiologischer Seite kann hier auf die Verbesserung der EEG-Forschungsverfahren hingewiesen werden.
Benesch, Hellmuth: Neuropsychologie. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 24490
Zitationshilfe
„neurophysiologisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/neurophysiologisch>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Neurophysiologie
neuropathologisch
Neuropathologie
Neuropathologe
neuropathisch
neuropsychisch
Neuropsychologie
neuropsychologisch
Neuropteren
Neuroretinitis