neuzeitlich

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungneu-zeit-lich
WortzerlegungNeuzeit-lich
eWDG, 1974

Bedeutung

der Gegenwart zugehörig, modern
Beispiele:
eine neuzeitliche Fabrikanlage
neuzeitliche Methoden, Verfahren
die neuzeitliche Bauweise

Thesaurus

Synonymgruppe
aktuell · auf dem neuesten Stand · ↗fortschrittlich · ↗heutig · ↗modern · neu · ↗neuartig · ↗neumodisch (leicht abwertend) · neuzeitlich · von heute · ↗zeitgemäß · ↗zeitgerecht  ●  ↗topaktuell  werbesprachlich · ↗up to date  engl. · à jour  franz. · auf der Höhe der Zeit  ugs. · ↗neoterisch  geh.
Unterbegriffe
Assoziationen
  • (die) Mode sein · Konjunktur haben(d) · Szene... · ↗aktuell · dem Zeitgeist entsprechend · ↗gefragt · im Trend liegen(d)  ●  (...) ist das neue (...; ist der / die neue ...)  Jargon, floskelhaft · zum guten Ton gehören(d)  fig. · (voll) im Trend  ugs. · ↗Kult  ugs. · ↗angesagt  ugs. · ↗en vogue  geh., franz. · ↗hip  ugs. · hoch im Kurs stehen  ugs. · im Schwange (sein)  geh. · ↗in (betont, Emphase)  ugs., engl. · in Mode  ugs., Hauptform · ↗kultig  ugs. · ↗sexy  ugs., fig. · ↗trendig  ugs. · ↗trendy  ugs.
  • Stand der Technik · State of the Art · auf dem neusten Stand · macht man heute (oder neuerdings) so · wird heute so gemacht
  • fortschrittlich · ↗futuristisch · ↗innovativ · ↗progressiv · ↗richtungsweisend · seiner Zeit voraus · ↗zukunftsweisend  ●  avant la lettre  geh., franz.
  • bahnbrechend · ↗richtungsweisend · seiner Zeit (weit) voraus · ↗visionär · ↗wegweisend · ↗zukunftsweisend
  • (jemandem) weit voraus sein · an der Spitze liegen · das Feld hinter sich lassen · ↗führen · führend sein (in/bei) · in Führung liegen · vorn liegen · vorne liegen  ●  die Nase vorn haben  ugs. · ganz vorne sein  ugs.
  • (noch) nie dagewesen · ↗frisch · ↗innovativ · neu auf dem Markt · ↗neu entwickelt · ↗neuartig · noch nicht dagewesen · ↗originell  ●  eigene Wege gehen(d)  fig. · neu (entstanden)  Hauptform · der letzte Schrei  ugs., fig.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Astronomie Denken Erkenntnistheorie Geistesgeschichte Gemeinschaftsverpflegung Geschichtsphilosophie Geschäftsempfehlung Humanismus Individualismus Komfort Kundenwerbung Metaphysik Naturwissenschaft Nomade Philosophie Philosophieren Rationalismus Rationalität Reklame Staatsbildung Subjekt Subjektivität Subjektphilosophie Tafelbild Tondichter Weltverständnis Wohnkomfort Zeitbegriff antik mittelalterlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›neuzeitlich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der deutschen Version geht es manchmal gar zu neuzeitlich zu.
Süddeutsche Zeitung, 04.03.2004
Aber sein »geheiligter« Charakter, seine religiöse Würde, unterscheidet ihn von der »artistischen« Freiheit neuzeitlicher Kunst.
Weizsäcker, Carl Friedrich von: Bewußtseinswandel, München: Hanser 1988, S. 243
Aber der neuzeitliche linke Kohl ist gewöhnlich noch etwas anrüchiger als der neuzeitliche rechte Kohl.
Die Zeit, 24.09.1971, Nr. 39
Umgekehrt gehen die wesentlichen Probleme des mittelalterlichen Philosophierens im neuzeitlichen Denken nicht verloren.
Hirschberger, Johannes: Geschichte der Philosophie, Bd. 2: Neuzeit und Gegenwart. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1952], S. 1105
Seit damals werden die die mittelalterlichen Lebenswerte zerstörenden neuen Kräfte übergewichtig und bestimmen schließlich die neuzeitliche europäische Kultur.
Bainton, R. H.: Renaissance. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 31046
Zitationshilfe
„neuzeitlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/neuzeitlich>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Neuzeit
Neuwort
Neuwertversicherung
neuwertig
Neuwert
Neuzüchtung
Neuzugang
Neuzulassung
Neuzustand
Neuzuzüger