nicht der Rede wert sein

Anstelle der Negationspartikel nicht und des Adverbs kaum werden gelegentlich andere Adverbien mit negierender Bedeutung verwendet, z. B. nie, wenig.
Grammatik Mehrwortausdruck
Nebenform kaum der Rede wert sein
Hauptbestandteile nicht Rede wert
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

etw. ist nicht der Rede wertunwichtig, unbedeutend, ohne Belang sein; so unwesentlich sein, dass sich eine Erwähnung nicht lohnt
in gegensätzlicher Bedeutung zu der Rede wert sein
Beispiele:
Das ist nur eine kleine Sache. Nichts Besonderes. Kaum der Rede wert. [Die Welt, 22.06.2019]
Das Gezappel, Gerenne und Gequietsche der armen Schauspieler ist aber so wenig der Rede wert, dass man besser beim Text bleibt und bei der Frage, was da schiefgelaufen ist. [Die Welt, 16.10.2012]
Gute Redner gestehen nicht, dass sie sich vorbereitet haben. Das ist selbstverständlich und nicht der Rede wert. [Süddeutsche Zeitung, 31.10.2008]
Das Problem ist kaum der Rede wert und kann sehr leicht ohne großen Aufwand und ohne Kosten aus der Welt geschafft werden. [Die Welt, 19.04.2006]
Waschen, saugen, sauber machen, bügeln, kochen, ein Bad nehmen, aufs Klo gehen, den Mist hinunterbringen, die Haustür abschließen und dann ins Bett gehen und das Licht löschen sind tägliche Rituale, die irgendwann im Repertoire jeden Alltags erledigt werden, so banal und selbstverständlich, dass sie im Grunde genommen nicht der Rede wert sind. [Der Standard, 14.10.2005]
Die ersten 60 Minuten des Qualifyings [vor Autorennen] sind eigentlich nie der Rede wert, dienen sie doch ausschließlich dazu, die Startreihenfolge für die zweite, entscheidende Stunde zu ermitteln. [Berliner Zeitung, 12.07.2004]
(formelhaft gebrauchte) Antwort auf eine Dankesbezeigung   sich von selbst verstehen, eine Selbstverständlichkeit sein
Beispiele:
Robin ruft seine Tante an: »Ich danke dir für das Geschenk, das du mir zu Weihnachten geschickt hast.« – »Ach«, sagt die Tante, »das ist doch nicht der Rede wert [Bild, 18.12.2018]
[…] Immer seltener erhält, wer sich in unserer Weltgegend für etwas bedankt, vom Gegenüber ein »Bitteschön« oder »bitte sehr« zur Antwort oder ein »gern geschehen« oder wenigstens »keine Ursache« oder »nicht der Rede wert«; oft heisst es stattdessen: »kein Problem«. [Neue Zürcher Zeitung, 08.09.2015]
Danke. – Nicht der Rede wert. – Nein, wirklich, ich weiß es zu schätzen … [Kung Fu Panda, 2008, aufgerufen am 31.10.2014]
»Danke«, sagte Anna. »Vielen Dank. Für alles.« »Nicht der Rede wert«, sagte der Hausmeister augenzwinkernd. »War ja keine große Sache. Wenn man bedenkt …« [Fine, Anne: Anna ist kein Angsthase! In: Der Blaue Rabe. Für Leseprofis. [Ravensburg] 2000]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
(etwas) tut nichts zur Sache · (hier) nur am Rande interessieren · einerlei sein · irrelevant sein · keine Beachtung finden · keine Bedeutung haben · keine Rolle spielen · nicht (so) wichtig sein · nicht (weiter) der Rede wert sein · nicht darauf ankommen · nicht interessieren · nicht relevant sein · nicht schlimm sein · nicht von Belang sein · ohne (jede) Relevanz sein · ohne Belang sein · unmaßgeblich sein  ●  unwichtig (sein)  Hauptform · (hier) nur peripher relevant sein (hochgestochen)  geh. · (völlig) Wurscht sein  ugs. · egal sein  ugs. · keine Geige spielen  ugs., scherzhaft, fig. · nichts machen  ugs. · nichts zu sagen haben  ugs. · nur am Rande erwähnt werden  geh. · scheißegal sein  derb · schnuppe sein  ugs. · schnurz sein  ugs. · schnurzpiepe sein  ugs. · total egal sein  ugs. · uninteressant sein  ugs.
Assoziationen
  • (jemandem) einerlei sein · (jemandem) gleichgültig sein · (jemanden) gleichgültig lassen · (jemanden) nicht interessieren · (jemanden) nicht nervös machen · (jemanden) nichts angehen · (mit etwas) nichts zu tun haben · (sich) nicht scheren um · (völlig) kalt lassen · keinen Wert legen auf · mit den Achseln zucken · nichts am Hut haben (mit)  ●  (an jemandem) abprallen  fig. · (jemandem) egal sein  Hauptform · (jemandem) nicht den Schlaf rauben  fig. · (jemanden) nicht kümmern  veraltend · (jemanden) nicht unruhig schlafen lassen  fig. · (jemandem) (glatt / direkt) am Arsch vorbeigehen  derb · (jemandem) Blunzen sein  ugs., wienerisch · (jemandem) Latte  ugs. · (jemandem) herzlich egal  ugs. · (jemandem) latte  ugs. · (jemandem) piepegal  ugs. · (jemandem) scheißegal  derb · (jemandem) schnuppe  ugs. · (jemandem) schnurz  ugs. · (jemandem) schnurzpiepe  ugs. · (jemandem) sowas von egal  ugs. · (jemandem) wumpe  ugs., regional · (jemandem) wurscht  ugs. · (jemanden) nicht anfechten  geh., veraltend · (jemanden) nicht die Bohne interessieren  ugs., Redensart · (jemanden) nicht jucken  ugs. · (jemanden) nicht kratzen  ugs. · (jemanden) nicht scheren  geh., veraltend · (jemanden) nicht tangieren  geh., bildungssprachlich · (jemanden) nur peripher tangieren  geh. · (sich) nicht (weiter) kümmern um  ugs. · Scheiß der Hund drauf.  derb, Spruch, kommentierend · Scheiß drauf!  vulg., Spruch, kommentierend · das kannst du deinem Frisör erzählen  ugs., Spruch · das tangiert mich (äußerst) peripher  geh., Spruch, verhüllend, bildungssprachlich, scherzhaft · den lieben Gott einen guten Mann sein lassen  ugs., Redensart · drauf scheißen  vulg. · erzähl das der Parkuhr  ugs., veraltet, Spruch · keinen gesteigerten Wert legen auf  ugs. · nichts geben auf  ugs. · pfeifen auf  ugs. · sprich zu meiner Hand  ugs., Spruch, variabel
  • (etwas) interessiert niemanden · (etwas) kümmert niemanden · niemand fragt (nach etwas) · niemand interessiert sich (für) · niemand stört sich (an)  ●  es kräht kein (Huhn und kein) Hahn nach  ugs., fig.
  • nebensächlich · sekundär · von untergeordneter Bedeutung · zweitrangig  ●  akzessorisch  fachspr.
Zitationshilfe
„nicht der Rede wert sein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/nicht%20der%20Rede%20wert%20sein>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
nicht der Mühe wert sein
nicht das letzte Wort sein
nicht das Wasser reichen können
nicht das Gelbe vom Ei
nicht christlich
nicht des Aufhebens wert
nicht die Bohne
nicht die Mühe wert sein
nicht die Nerven verlieren
nicht die Rede sein