nichteuklidisch

Alternative Schreibungnicht euklidisch
GrammatikAdjektiv
Worttrennungnicht-eu-kli-disch · nicht-euk-li-disch ● nicht eu-kli-disch · nicht euk-li-disch
Wortzerlegungnicht-euklidisch
Rechtschreibregeln§ 36 (2.3)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Mathematik auf dem hyperbolischen, nicht auf dem von Euklid aufgestellten Parallelenaxiom beruhend

Verwendungsbeispiele für ›nichteuklidisch‹, ›nicht euklidisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Durch Klein wurde die nichteuklidische Geometrie wissenschaftliches Gemeingut der Forschung.
Der Tagesspiegel, 25.04.1999
Dies sind zwei wesentliche Kriterien für eine nichteuklidische Struktur des phänomenalen Raumes.
Klix, Friedhart: Information und Verhalten, Berlin: Deutscher Verl. der Wissenschaften 1971, S. 186
Die Raumstruktur des Universums im Großen dagegen ist wahrscheinlich wesentlich nichteuklidisch.
Süßmann, G.: Naturwissenschaft. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 13202
In der modernen Astronomie beginnt heute die Verwendung nichteuklidischer Geometrien.
Spengler, Oswald: Der Untergang des Abendlandes, München: Beck 1929 [1918], S. 104
An die Stelle der Newtonschen Gravitationskraft treten rein geometrische Eigenschaften der vierdimensionalen Welt, die mit den Mitteln der nichteuklidischen Geometrie erfaßt werden.
Die Zeit, 28.04.1955, Nr. 17
Zitationshilfe
„nichteuklidisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/nichteuklidisch>, abgerufen am 25.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
nicht erfasst
nicht ehelich
nicht christlich
nicht berufstätig
nicht behindert
nicht flektierbar
nicht kapitalistisch
nicht kriminell
nicht leitend
nicht metallisch