nichtkriminell

Alternative Schreibungnicht kriminell
GrammatikAdjektiv
Worttrennungnicht-kri-mi-nell ● nicht kri-mi-nell
Wortzerlegungnicht-kriminell
Rechtschreibregeln§ 36 (2.3)

Verwendungsbeispiele für ›nichtkriminell‹, ›nicht kriminell‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gleichzeitig wird aber im nichtkriminellen Bereich viel an Sicherheit unterbunden.
Süddeutsche Zeitung, 04.01.1996
Erstens fehlen gesicherte Daten, und zweitens können auch nichtkriminelle Bürger falsche Angaben beim Visumantrag machen, die nur schwer zu kontrollieren sind.
Die Welt, 15.04.2005
Dies geschieht auch im nichtkriminellen Bereich, wenn Männer glauben, durch sexuelle Interaktionen Konflikte lösen zu können.
Süddeutsche Zeitung, 10.06.1997
Von 25 Jungen, denen keine klare Prognose gestellt werden konnte, wurden später 9 kriminell, 16 blieben nichtkriminell.
Die Zeit, 17.02.1975, Nr. 07
Die Harvard-Psychologen leugnen nicht, daß es sehr viele Merkmale gibt, in denen sich kriminelle und nichtkriminelle Jugendliche auffallend unterscheiden.
Die Zeit, 16.08.1963, Nr. 33
Zitationshilfe
„nichtkriminell“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/nichtkriminell>, abgerufen am 26.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
nicht kapitalistisch
nicht flektierbar
nicht euklidisch
nicht erfasst
nicht ehelich
nicht leitend
nicht metallisch
nicht öffentlich
nicht offiziell
nicht organisiert