nicht von schlechten Eltern sein

Grammatik Mehrwortausdruck
Hauptbestandteile schlecht Eltern
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

umgangssprachlich etw. ist nicht von schlechten Elternmeist bezogen auf Leistungen, Vorgänge, Handlungen o. Ä.   ziemlich gut, von bemerkenswerter Qualität
Beispiele:
Der Hüftschwung ist wahrlich nicht von schlechten Eltern. [Die Welt, 05.09.2019]
Soweit ich mich erinnere, sind die Gewinne der Plattenindustrie auch nicht von schlechten Eltern. [Blogrebellen, 26.03.2012, aufgerufen am 04.06.2015]
[Thaiboxer] Fadi Merza tendiert eigentlich mehr zum Boxen als zum Kicken. Seine Beintechnik ist aber auch nicht von schlechten Eltern. [Der Standard, 15.02.2012]
Die von der Küche […] zubereiteten Leberklöße mit Kartoffelbrei waren nicht von schlechten Eltern. [Allgemeine Zeitung, 08.09.2008]
Ein Fazit ist […] schnell gezogen. Besuch gut, Wetter gut, Laune gut und das Dargebotene nicht von schlechten Eltern. [Leipziger Volkszeitung, 08.08.2000]
allgemeiner, verstärkend etw. ist nicht von schlechten Elternschwer (3), hart¹ (3), heftig sein; sich erheblich, massiv (2), drastisch auswirken
Beispiele:
Als der Zwei‑Meter‑Mann am Boden liegt, trifft ihn mindestens ein Tritt im Gesicht. Das Nasenbein bricht. Überall ist Blut. »Die anderen Tritte waren nicht von schlechten Eltern«, erinnert er sich vor Gericht. [Fränkischer Tag, 28.09.2018]
Die Haut pellte sich in großen Flatschen ab. Dumm gelaufen. Der Leineweber hatte sich auf Radtour begeben und die Ermahnung der Gemahlin, sich mit Sonnencreme einzuschmieren, leichtsinnig in den Wind geschlagen. Die Folge war ein Sonnenbrand, der nicht von schlechten Eltern war. [Neue Westfälische, 06.06.2014]
»Die Krise ist nicht von schlechten Eltern«, meinte B[…], da sich in Teilen der Stahlindustrie sowohl der Absatz als auch die Preise im vergangenen Jahr halbiert hätten. [Saarbrücker Zeitung, 18.12.2009]
[…] das Strafausmaß ist nicht von schlechten Eltern: drei Jahre unbedingte Haft, also ohne Bewährung. [Die Welt, 22.02.2006]
Die Vorwürfe, die man mir gemacht hat, sind nicht von schlechten Eltern. [Tucholsky, Kurt: An Irmgard Keun, 16. Juli 1932. In: ders.: Kurt Tucholsky, Werke – Briefe – Materialien. Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1932], S. 11639]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„nicht von schlechten Eltern sein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/nicht%20von%20schlechten%20Eltern%20sein>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
nicht von gestern sein
nicht von dieser Welt sein
nicht von der Stelle kommen
nicht von Pappe sein
nicht vom Fleck kommen
nicht von zwölf bis Mittag
nicht wahr?
nicht zielend
nicht zum Aushalten
nicht zum Punkt kommen