niederbrennen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung nie-der-bren-nen
Wortzerlegung nieder-brennen
eWDG

Bedeutungen

1.
etw. durch Feuer, Brand vernichten
Beispiel:
ein Haus, das Dorf niederbrennen
2.
etw. brennt niederetw. wird durch Feuer, Brand vernichtet
Beispiel:
das Gebäude brannte bis auf die Grundmauern nieder
3.
sich durch ständiges Brennen aufzehren
Beispiel:
die Kerze, das Feuer brennt nieder
4.
Beispiel:
die Sonne brennt auf etw., jmdn. nieder (= scheint sehr heiß auf etw., jmdn.)

Thesaurus

Synonymgruppe
abbrennen · ↗ausbrennen · niederbrennen · ↗verbrennen  ●  durch Brand zerstören  Hauptform · ↗abfackeln  ugs.
Assoziationen
  • (ein) Raub der Flammen werden · ↗(vollständig) abbrennen · durch Brand zerstört werden · durch Feuer zerstört werden · in Flammen aufgehen · niedergebrannt werden · vollständig verbrennen  ●  abgefackelt werden  ugs.
  • Feuer legen · ↗brandschatzen · mit Feuer und Schwert wüten · ↗zündeln  ●  sengen und brennen  veraltet · ↗abfackeln  ugs.
Synonymgruppe
abbrennen · durch Feuer zerstört werden · niederbrennen  ●  (ein) Raub der Flammen werden  floskelhaft

Typische Verbindungen zu ›niederbrennen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›niederbrennen‹.

Verwendungsbeispiele für ›niederbrennen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Hütte brannte nieder, es blieben nur einige verkohlte Reste.
Die Zeit, 16.01.2012 (online)
Er schleppte sich schwer verletzt in den Garten, das Haus brannte nieder.
Bild, 22.05.2000
Insgesamt wurden von mir mehr als 30 Häuser in verschiedenen Dörfern niedergebrannt.
o. A.: Sechzigster Tag. Freitag, 15. Februar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 3077
Sind noch nicht genug Städte und Dörfer niedergebrannt und verwüstet worden?
Bredel, Willi: Die Väter. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelausgaben, Bd. 7, Berlin: Aufbau-Verl. 1973 [1946], S. 135
Wenn sie einen Ort heimgesucht hatten, waren meist nur noch Steine liegengeblieben, weil alles niedergebrannt und ausgeraubt worden war.
Röhrich, Lutz: Schwede. In: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 20742
Zitationshilfe
„niederbrennen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/niederbrennen>, abgerufen am 23.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
niederbrechen
niederboxen
niederbeugen
Niederalm
Niederalemannische
niederbringen
Niederbringung
niederbrüllen
niederbücken
niederbügeln