Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

niederdonnern

Grammatik Verb
Worttrennung nie-der-don-nern
Wortzerlegung nieder- donnern
eWDG

Bedeutung

salopp jmdn. mündlich heftig schelten, kritisieren
Beispiel:
Damals wurde ich niedergedonnert … aber nur moralisch vernichtet [ G. Hauptm.RattenIV]

Verwendungsbeispiele für ›niederdonnern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und die ganze Zeit regnete und blitzte und donnerte es mächtig auf uns nieder. [Süddeutsche Zeitung, 12.06.1996]
Zwischen grollenden Gitarren und surrender Elektronik arbeiten sich mühsam Melodien durch, werden niedergedonnert, verschwinden. [Süddeutsche Zeitung, 27.03.2003]
Rund ein Zehntel der Erdmasse donnerte demnach mit hoher Geschwindigkeit auf den Globus nieder. [Der Tagesspiegel, 16.08.2001]
Irgendwo zwischen 52 Grad nördlicher und südlicher Breite könnte sie niederdonnern, auf London, New York, Berlin oder Tokyo. [Die Zeit, 05.03.2001, Nr. 10]
Mit explosiver Wucht donnert ein Meteorit auf die russische Provinz in der Nähe der Millionenstadt Tscheljabinsk nieder. [Die Zeit, 15.02.2013 (online)]
Zitationshilfe
„niederdonnern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/niederdonnern>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
niederdeutsch
niederbügeln
niederbücken
niederbrüllen
niederbringen
niederdreschen
niederdrücken
niederducken
niederentern
niederfahren